Arrow

Raytracer. Ein topaktuelles Thema auf dem ATARI. Mit ARROW steht der Weg in den dreidimensionalen Raum offen. Leicht lassen sich im komfortablen 3D-Editor Objekte gestalten, Szenen zusammenstellen, Lichtquellen definieren und dann mit dem Raytracer in 24-Bit-Qualität zu einem Bild verwandeln. Die Bildschirmanzeige wird in die jeweils vorhandene FarbauflÜsung umgerechnet, egal ob 256, 16 Farben oder monochrom.3D-Editor: 1-Seiten-, 4-Seiten- und Fluchtpunktdarstellung, vordefinierte Figuren (Kugeln, Ellipsen, Polygon- und Rotationskörper); Oberflächen: diffus, spiegelnd, leuchtend. Wählbare Kameraposition u.v.m.Der Raytracer erzeugt Bilder im IMG-, TIFF-, IFF, BMP-Format, kann bei Speicherknappheit eigenständig auf Disk/Platte auslagern, arbeitet bei MultiTOS im Hintergrund und unterstützt ebenso eine vorhandene FPU.

Info

Version: 1.1
Systeme: TOS-kompatibel
Status: Kommerziell
Vertrieb Maxon
Kompatibilität: ◆ ST ◆ STE ◆ TTFalcon ◈ CT60
◈ Hades ◈ Milan ◈ FireBee
Auflösungen: alle
Unterstützt: FPU
Dateiformate: BMP, IFF, TIFF
Typ: Programm (GEM)
Sprache Deutsch

Bezugsquelle

Artikel: Arrow (ST-Computer 03/1994)